An alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 25 Jahre:

Wir überarbeiten das Konzept der Parteitagsstipendien gerade. Bei Interesse gerne melden!

Parteitagsstipendium

Beschreibung der Stipendien:

Im Rahmen der Parteitagsstipendien nehmen wir junge Leute mit auf einen Parteitag, erklären Zusammenhänge und grüne Politik und geben ihnen die Möglichkeit sich mit Gleichaltrigen auszutauschen.
Ihr könnt die Landes- und Bundesversammlungen einmal selbst miterleben ohne bereits Mitglied der Partei oder der Grünen Jugend zu sein! Ihr werdet eine unvergleichbare Debattenkultur vorfinden, Basisdemokratie umgesetzt sehen und viele neue Gesichter kennenlernen! Nutzt diese Chance!
Wir organisieren für euch ein interessantes Rahmenprogramm zu den jeweiligen Parteitagen, das einen Blick hinter die Kulissen sowie Treffen mit grünen SpitzenpolitikerInnen ermöglicht.
Die Kosten für Fahrt und Unterkunft werden ebenfalls übernommen.

Zur Auswahl stehen im Moment

Berichte unserer  Stipendiat*innen findet ihr hier.
Hier findet ihr die aktuelle Pressemitteilung.

Bewerbung:
Schreibt eine E-Mail an vorstand[at]gj-schwaben.de!
Enthalten sollte diese:
– eure persönlichen Daten (um uns eine Antwort zu ermöglichen)
– ein kurzes Bewerbungs – bzw. Motivationsschreiben (maximal 200 Wörter)
Bewerbungsfristen: für den Landesparteitag am 12.10.2014, Bundesparteitag 9.11.2014
Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! :)

Was genau ist denn eigentlich eine LDK/ BDK?

Die Landesdelegiertenkonferenz (LDK) ist der  Parteitag auf Landesebene und das wichtigste Gremium der Landespartei. Hier werden Grundsatzentscheidungen getroffen, Wahlprogramme verabschiedet und der Landesvorstand und -parteirat gewählt. Die LDK setzt sich aus Delegierten zusammen. Alle Kreisverbände senden je nach Mitgliederzahl unterschiedliche viele Delegierte. Die LDK ist mitgliederöffentlich, d.h. alle Mitglieder können an den Versammlungen teilnehmen. Antrags- und Stimmrecht haben jedoch nur die Delegierten.

Zu einer BDK (Bundesdelegiertekonferenz) kommen ebenfalls Delegierte aus den Kreisverbänden aus ganz Deutschland um über Positionierungen und Wahlprogramme abzustimmen und den Bundesvorstand zu wählen.  Auch sie ist mitgliederöffentlich, Antrags- und Stimmrecht haben nur die Delegierten.