Die GRÜNE JUGEND Schwaben veranstaltete letztes Wochende ihre alljährliche Frühlingsklausur, dieses Jahr zum Thema Flucht und Asyl. Als Referentin besuchte uns Verena von Mutius, grüne Stadträtin in Augsburg und Sprecherin für Kultur und Jugend, in die Vinzenz-Behr-Hütte bei Herbertshofen. In ihrem Workshop mit dem Titel „Wir stehen an der Seite unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter“ zeigte sie auf an welchen Stellen minderjährige Geflüchtete vermehrt Unterstützung benötigen. Wir waren uns einig, dass der Freistaat Bayern die 3+2-Regelung beibehalten muss. Das bedeutet, dass Menschen, die zu uns kommen, während einer dreijährigen Ausbildung und weitere zwei Jahre zur Ausübung des Berufs in Bayern geduldet werden müssen. Wir wollen, dass Menschen, die einen Ausbildungsplatz gefunden haben, eine sichere Chance auf Bleiberecht haben.
Darüber hinaus wurden unsere Delegierten für den Landesrat der GRÜNEN JUGEND Bayern im Juli gewählt. Des weiteren brainstormten wir Jungen Grünen zu den Themen Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring in Augsburg, Organisation von Poetry Slams und Vermeidung von (Plastik-) Müll. Als festes Vorhaben wurde der Besuch des Christopher Street Days in München ins Auge gefasst.

Autor*in: Fabian Kirchmann, Eva Lettenbauer