Hier der Aufruf der Grünen Jugend Augsburg zum dortigen Bürgerentscheid:

Die Grüne Jugend Augsburg und Umland spricht sich gegen den Bau eines Tunnels am KÖ aus

Der Bau eines Tunnels am Königsplatz im historischen Stadtzentrum Augsburgs stellt aus unserer Sicht ein wahres Desaster dar.

Die Kosten für einen Tunnelbau und eine zu erwartende Verzögerung durch archäologische Untersuchungen im Baugebiet werden immens sein und den ohnehin schwer belasteten Augsburger Haushalt auf Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, schwer zurück werfen. Dazu kommt das durch die verloren gehende Zeit  Zuschüsse für den Hauptbahnhofsumbau verloren gehen, was eine zusätzliche Mehrbelastung bedeutet.

Vielen ist gar nicht bewusst oder bekannt, dass ein schneller Umbau des Königsplatzes nötig ist um den Hauptbahnhofsumbau nicht zu gefährden. Der Tunnelbau würde also verhindern das Augsburg als drittgrößte Stadt Bayerns endlich den modernen, barrierefreien Hauptbahnhof bekommt den diese Stadt verdient. Am Hauptbahnhof bilden sich viele Touristen und Reisende die erste Meinung über Augsburg und diese muss in Zukunft positiver ausfallen.

Des Weiteren ist eine, wie auch immer verwirklichte Abkehr vom Autofreien-Kö ein klimapolitischer Rückschritt. Die Augsburger Innenstadt als Durchfahrzentrum zu gebrauchen und jeden Fortschritt bei der Attraktivitätssteigerung des ÖPNV zu Nichte zu machen ist unverantwortlich. Daher lehnen wir auch den, von einigen Verbänden und Parteien favorisierten, sogenannten „Bypass“ ab. Da dies bedeuten würde das die Vorteile und der Komfort des Autofreien-Kö`s für Passanten und ÖPNV-Nuter eingebüßt wird.

Wir als  Grüne Jugend Augsburg fordern daher den schnellstmöglichen Umbau des Königsplatzes nach den bisherigen Planungen ohne Tunnel und ohne Bypasslösung.

Von J. Mattejat

Und hier noch ein schönes Video der Augsburger Grünen zum Thema:

Autor*in: Jakob Wunderwald