Raimund Kamm hat einen Leserbrief zum Thema „Renaissance der Atomkraft“ geschrieben. Ich finde die Zahlen sehr interessant und poste ihn deshalb mal hier…

Der für die Süddeutsche Zeitung sowie für eine PR-Agentur schreibende Journalist Andreas Oldag behauptet, die Atomkraft feiere weltweit eine Renaissance. Gott sei Dank widerlegen dies die Fakten, wie sie bei der Internationalen Atomenergieorganisation nachzulesen sind:
Im Jahr 2002 waren weltweit 438 AKW in Betrieb und 36 in Bau. Im Mai 2008 sind 439 AKW in Betrieb und 34 in Bau. Wahrlich keine Renaissance!
Vor Jahrzehnten wurden manchmal über 30 AKW in einem Jahr ans Netz gebracht. Im Jahr 2004 waren es fünf, im Jahr 2005 waren es vier, im Jahr 2006 waren es zwei und im Jahr 2007 waren es drei. Im Jahr 2008 wurde bisher weltweit mit einem AKW-Bau begonnen und noch kein neues AKW ans Netz gebracht.
In Indien laufen übrigens die Kernkraftwerke seit vielen Monaten mit stark verminderter Leistung, weil Uran fehlt. Und: Fast alle derzeit auf unserer Erde in Bau befindlichen Kernkraftwerke werden in nicht demokratischen Ländern oder mit staatlichen Subventionen errichtet.